Posts by Barbara

    Habe mal eine Frage: Kann mir jemand einen kompetenten Reiseberater bei Costa empfehlen (wenn möglich mit Emailadresse oder Telefonnummer)? Unser langjähriger super Berater hat leider im Sommer dieses Jahres bei Costa aufgehört. Wir sind momentan am Überlegen ob wir unsere Rund-um-England Tour im Mai umbuchen auf eine Kreuzfahrt in 2022 und bräuchten dafür eine gute Beratung. Ich befürchte nämlich, die Einschränkungen in Bezug auf die Landausflüge werden auch dann noch bestehen.

    Susanne: bei uns war es umgekehrt - ich habe die doppelten Punkte für unsere von Costa storniert Azorenkreuzfahrt (April 20)erhalten, mein Mann nicht. Habe angerufen- es wurde vergessen und zeitnah nachgeholt. Also am besten telefonisch nachfragen. Für die von Costa stornierte Kreuzfahrt im Februar 21 haben wir keine Punkte erhalten- ich weiss nicht ob das auch in 2021 so beibehalten wird? Hat jemand Infos ?

    Eigentlich hat Costa ja im Vorfeld das "tolle" Clubrestaurant angekündigt. Es hat sich aber auf unserer Fahrt gezeigt (und wohl auch auf der vorhergehenden Runde, die angeblich nur zu 1/3 ausgelastet war - bei uns war das Schiff wohl ca. 60 Prozent gefüllt), dass das Clubrestaurant offensichtlich wirklich nur für die Suitengäste zugänglich war (das waren sehr wenige, da es ja auch kaum Suiten auf der Smeralda gibt); es war auch nicht möglich, das Restaurant dazuzubuchen. Für die Diamantegäste war ein Bereich im Restaurant Arlecchino auf Deck 6 reserviert. Dort war es aber auch okay - es war im hinteren Bereich und sah aus wie eine altertümliche Bibliothek. Eigentlich kann ich mir auch nicht vorstellen, dass es möglich ist alle Diamantegäste im Clubrestaurant unterzubringen, wenn das Schiff voll ausgelastet ist - dafür ist das Restaurant platzmäßig einfach zu klein. Wir hätten natürlich gern dort oben gegessen, zumal bei uns die Anzahl der Diamantegäste überschaubar war.
    Ziemlich klein fand ich damals den Spabereich für so ein großes Schiff - würden wir nicht mehr dazubuchen.
    Allerdings ist jetzt ja zu Coronabedingungen alles anders!!


    Viel Spaß euch auf jeden Fall!

    Danke für die Erinnerung. Bei mir gibt es folgende Änderungen:


    Costa Deliziosa 31.10. - 7.11.20 umgebucht auf nächstes Jahr 30.10.-6.11.21


    Costa Fortuna 28.2.21 - 6.3.21 wurde von Costa storniert

    Habe vor zwei Stunden eine Mail von Costa bekommen, dass unsere Reise mit der Fortuna Ende Februar gestrichen wurde. Als Kompensation gibt es Bordguthaben von 200 € p.P. bei Umbuchung auf eine Kreuzfahrt vor Weihnachten 2020, 100 € p. P. für Kreuzfahrten danach. Alternativ gibt es die Anzahlung zurück.

    Vielen Dank für den Link. Auf der deutschen Costaseite gibt es den Abschnitt mit der allgemeinen Absage aller Kreuzfahrten bis März leider nicht - warum auch immer??!

    Diese Infos habe ich auch studiert. Allerdings finde ich keine Angaben über die Fortunatour im Februar 21. Es wird lediglich angekündigt, die Routen zu überarbeiten. Costa Fortuna Kreuzfahrten sind bisher nur bis Ende Oktober als abgesagt aufgeführt. Wo kann ich weitere Infos finden oder habe irgendwas einfach übersehen?

    i h habe heute von Costa eine automatisierte Gutschriftsmitteilung über die Anzahlung für unsere einwöchige Mittelmeertour ab 28.2.21 mit der Fortuna erhalten. Auch in der Costaapp ist die Reise verschwunden. Sind die Reisen alle abgesagt? Habe bisher keine Stornierungsmitteilung bekommen und auch auf der Costahomepage finde ich nichts. Weiss jemand mehr?

    Hallo Leute,
    jetzt will ich doch einmal ein paar Zeilen zu unserer Flusskreuzfahrt schreiben!
    Vorweg: Es hat uns richtig gut gefallen! Und das nicht nur, weil die anderen Kreuzfahrten alle ausgefallen sind!
    Und hier kommen unsere Eindrücke:
    Schiff: nagelneu - es war die dritte oder vierte Fahrt überhaupt; 126 Passagiere an Bord (normalerweise: 180), ca. 44 Mann Crew; wir hatten eine Kabine auf dem mittleren Deck mit französischem Balkon (unbedingt zu empfehlen - auch wenn der Aufpreis oft kräftig ist); Fenster bis zum Boden war dreiteilig - zwei Teile konnte man aufschieben. Kabine geräumig, viel Stauraum, Nasszelle topp (vor allem sehr schöne Dusche).


    Ausstattung: Speisesaal, Lounge - Bar, Sonnendeck von vorn bis hinten durchgängig nutzbar, verschiedene Sitzmöbel, Loungesessel, Liegen etc.,kleiner Whirlpool; Golfputtinganlage; Fitnessraum und Sauna; klitzekleiner Laden (mit Schmuck, Accessoires, Souvenirs).
    Einige nagelneue Fahrräder kostenlos zur freien Verfügung
    Verpflegung: Essen spitze (frisch zubereitet); wegen Corona Frühstück am Platz (kein Problem; alle Wünsche wurden erfüllt) mit sehr leckeren Brötchen, Croissants, Lachs, Sekt etc. Mittags und abends Menü (verschiedene Wahlmöglichkeiten), nachmittags Kaffee und (mega)leckeren Kuchen. Getränke waren nicht inkludiert, aber die Preise normal (0,75 l Gerolsteiner Wasser: 3,90 €, Cocktails zwischen 6 und 8 Euro). Wir haben zu zweit für die Woche ca. 220 € ausgegeben - und haben nicht geknausert!
    Captain's Dinner mit Wunderkerzen und Eisbombe!
    Sehr angenehm war natürlich, dass man auch an Deck bedient wurde (nachmittags wurde auch der Kaffee und Kuchen dort an den Tisch gebracht) - das waren wir von Costa nicht mehr gewohnt!
    Einchecken und Landgänge: alles sehr entspannt - beim Einchecken keine Formalitäten mehr - es wird nur ein Foto für die Bordkarte gemacht.
    Keine Taschenkontrollen oder Scans beim Rein- und Rausgehen. Die Bordkarte konnte man auch selbst einscannen, wenn man das Schiff verlassen hat und beim Heimkommen ebenso. Rechnung wie gewohnt am letzten Tag an der Tür - man konnte per EC, Kreditkarte oder auch bar bezahlen (glaube ich zumindest).
    Route war natürlich sehr abwechslungsreich: Passau - Melk - Wien (über Nacht) - Budapest - Bratislava - Dürnstein - Linz - Passau. Schiff liegt praktisch immer an der Innenstadt (außer Wien - aber da sind es nur 15 Minuten zu Fuß zum Prater - was wir auch genutzt haben).
    Highlight war die nächtliche Ausfahrt aus Budapest (um 21 Uhr) bei Dunkelheit - vorbei an den angestrahlten Sehenswürdigkeiten.
    Coronabedingt waren die Städte und Orte leer - das wenigstens war ein Vorteil der Pandemie... Die örtlichen Stadtführer waren auf jeden Fall total dankbar, dass sich wenigstens ein paar Touristen in ihre Orte trauen... Wer schon einmal im Sommer in Dürnstein war, weiss wovon ich reden, wenn ich sage, dass die Hauptstraße abends gegen 17 Uhr (als wir zum Schiff zurückgingen) praktisch menschenleer war!
    Coronamaßnahmen waren unauffällig und so gestaltet wie in den Hotels üblich: Hände desinfizieren, Maske tragen nur in den Gängen und bis zum Tisch, aufgezeichnete Laufwege (die meist sowieso nicht eingehalten wurden) und einmal pro Tag an die Rezeption zum Fiebercheck. Das wars dann auch schon!
    Als Fazit kann ich sagen, dass dies bestimmt nicht unsere letzte Flusskreuzfahrt war - als Kontrastprogramm zu Costa waren wir positiv überrascht. Die Atmosphäre ist persönlicher, entspannter und vollkommen entschleunigt. Natürlich hat uns die musikalische Abwechslung in den verschiedenen Bars am Abend gefehlt - aber wir hatten stattdessen viele interessante Gesprächsrunden am Abend in gemütlicher Runde!